15.02.2018 – 13:57

Saalfeld (ots) – Am Donnerstagmorgen erschien ein 28-Jähriger, libyscher Abstammung, mit blutenden Verletzungen in der Polizeidienststelle im Promenadenweg und gab den Polizisten zu verstehen, dass er von drei Tätern geschlagen wurde. Der angeforderte Rettungsdienst brachte den Mann in das Saalfelder Krankenhaus, wo seine Verletzungen behandelt wurden. Er konnte in der Folge das Krankenhaus wieder verlassen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Libyer von den drein, afghanischer Abstammung geschlagen. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der Ermittlungen, die aktuell durch den Saalfelder Inspektionsdienst geführt werden. Die drei Tatverdächtigen konnte bereits durch die Ermittler identifiziert werden.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126724/3868400