15.02.2018 12:23 27.679

Dresden – Tötungsverbrechen in Dresden! In einer Wohnung an der St. Petersburger Straße wurde am Donnerstagmorgen gegen 3.40 Uhr eine Leiche entdeckt.

Wie die Polizei am Mittag mitteilte, lag der Mann leblos in seiner Wohnung. Auch ein hinzugerufener Arzt habe den Mann nicht mehr retten können.

Ein Hausbewohner hatte die Polizei alarmiert, nachdem er Blutspuren im Treppenhaus entdeckt hatte. Die Beamten gehen von einem Gewaltverbrechen aus.

Die Identität des Mannes ist noch nicht eindeutig geklärt. Die Polizei geht aber davon aus, dass es sich um den 54-jährigen algerischen Mieter der Wohnung handelt.

Die Staatsanwaltschaft Dresden und die Mordkommission der Dresdner Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Ein Rechtsmediziner soll nun die genauen Umstände des Todes klären.

Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass auch der flüchtige Täter Verletzungen davongetragen hat. Die Blutspuren im Treppenhaus führen bis zur Haltestelle am Pirnaischen Platz.

Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen. Wer hat etwas gesehen oder kann Hinweise zum möglichen Täter geben? Wem ist am Donnerstagmorgen im Stadtgebiet, insbesondere in einer Straßenbahn oder einem Bus eine Person mit augenscheinlichen Verletzungen bzw. blutender Wunde aufgefallen?

Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter (0351)4832233 entgegen.

https://www.tag24.de/nachrichten/toter-an-der-petersburger-strasse-dresden-mord-leiche-getoetet-ermordet-kripo-mordkommission-449987


16.02.2018 – 22:11 Uhr
Dresden – Wende im Mordfall um den Algerier Tahar B. (54). Die Mordkommission sucht nach einem bisher unbekannten Mitbewohner des Toten. Er ist seit der Mordnacht offenbar untergetaucht.

Die Polizei bestätigte gestern außerdem, dass der Vater von zwei erwachsenen Kindern durch mehrere Messerstiche getötet wurde. Seine Ex-Frau, der Sohn und die Tochter legten gestern Blumen und Kerzen vor der Wohnung des Ermordeten nieder.

Ein Nachbar berichtete BILD: „Herr B. hatte einen illegalen Untermieter, einen etwa gleichaltrigen Mann, klein untersetzt, der aus Marokko stammte. Es gab häufig Streit, manchmal so laut, dass wir die Polizei rufen wollten.“

Die Identität des Mannes ist offenbar noch nicht bekannt. Polizeisprecherin Jana Ulbricht (40): „Es gibt den Hinweis auf einen möglichen Mitbewohner, den wir bisher noch nicht befragen konnten. Wir ermitteln im gesamten sozialen Umfeld.“

Gestern wurde auch ein Mantrailer (Spürhund) eingesetzt, der einer Geruchsspur von der Wohnung des Toten quer durch den großen Garten bis zur Karcher Allee folgte, dort verlor sich allerdings die Spur.

http://www.bild.de/regional/dresden/dresden/polizei-sucht-geheimnisvollen-mitbewohner-54837834.bild.html


18.02.2018

Dresden – Ist er der Täter, der vergangenen Donnerstag einen Mann (54) in seiner Plattenbau-Wohnung an der St. Petersburger Straße in Dresden erstochen hat?

Samstagabend haben Dresdner Polizeibeamte einen Mann (53) vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, den 54-jährigen Algerier getötet zu haben. Der Tatverdächtige befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Im Zuge der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Dresden und der Morduntersuchungskommission der Dresdner Polizei geriet ein Mann aus dem sozialen Umfeld des Getöteten in den Fokus der Ermittlungen.

Dresdner Zivilfahnder nahmen den Gesuchten (53) dann am Samstagabend am Straßburger Platz vorläufig fest. Er war an einer Hand verletzt.

Er steht wegen Totschlags unter dringendem Tatverdacht und wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der erließ gegen den 53-jährigen Algerier Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug.

http://www.bild.de/regional/dresden/dresden/mutmasslicher-taeter-des-plattenbau-toten-gefasst-54851082.bild.html