14.02.2018 – 13:11

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0260

Nach einem Raub am Dienstag (13.2.) gegen 19.50 Uhr im Bereich der Stadttorstraße sucht die Polizei Zeugen.

Ersten Erkenntnissen zufolge ging ein 28-jähriger Lüner dort zu Fuß unter der Brücke der Kurt-Schumacher-Straße entlang. Von dort bog er nach links in den Fußweg zum Lippedamm ab. Hier kamen dem Lüner drei Männer entgegen und fragten ihn nach der Uhrzeit. Plötzlich bedrohte ihn einer aus der Gruppe mit einem Messer, ein anderer schlug den 28-Jährigen. Nachdem sie dem leicht verletzten Lüner die Geldbörse aus der Tasche gezogen und dessen Handy bekommen hatten, flüchteten die Männer in Richtung Theater-Parkplatz.

Bei den Tatverdächtigen soll es sich um drei junge Männer (etwa 20 bis 30 Jahre alt) mit arabischem Aussehen gehandelt haben. Zudem waren sie dunkel gekleidet – zwei trugen schwarze Jacken, einer eine dunkelblaue. Zwei von ihnen hatten kurz getrimmte Vollbärte. Untereinander sollen sie arabisch gesprochen haben.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3867320


14. Februar 2018

Leider vergeht auch weiter kaum ein Tag ohne mindestens einen bewaffneten Raubüberfall im Kreis – dieser passierte gestern Abend (13.2.) in Lünen.

Gegen 19.50 Uhr ging das Opfer – ein 28 jähriger Lünener – unter der Brücke der Kurt-Schumacher-Straße entlang, bog dort nach links in den Fußweg zum Lippedamm ab. Im Bereich der Stadttorstraße kamen ihm drei Männer entgegen und fragten ihn – ein Klassiker – nach der Uhrzeit.

Plötzlich blitzte ein Messer auf. Einer drohte damit, ein anderer schlug auf den 28-Jährigen. Nachdem sie dem leicht verletzten Opfer die Geldbörse aus der Tasche gezogen und sein Handy ergattert hatten, flüchteten die Männer in Richtung Theaterparkplatz.

Gesucht werden drei junge Männer (etwa 20-30) mit arabischem Aussehen, dunkel gekleidet – zwei trugen schwarze Jacken, einer eine dunkelblaue. Zwei von ihnen hatten kurz getrimmte Vollbärte. Untereinander sollen sie Arabisch gesprochen haben.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441.

https://www.rundblick-unna.de/2018/02/14/raubueberfall-mit-messer-in-luenen/