13.02.2018 – 10:06

Freiburg-Basel (ots) – Einen mit Haftbefehl gesuchten Tunesier konnte eine gemeinsame Streife von Bundespolizei und Schweizer Grenzwache am Montagmittag in einem Intercityexpress von Freiburg auf der Fahrt nach Basel verhaften. Das Amtsgericht in Heidelberg hatte den 22-Jährigen im vergangenen Jahr wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe in Höhe von 600 Euro verurteilt. Gezahlt hatte der Nordafrikaner die Summe bislang nicht, weshalb die Justizbehörden die Vollstreckung der Strafe anordneten. Den Betrag konnte er auch während der Kontrolle nicht aufbringen und wurde daraufhin zur Verbüßung einer 60-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Weiter stellte sich heraus, dass der 22-Jährige keine gültigen Dokumente besitzt und sich unerlaubt im Bundesgebiet aufhält. Die zuständige Ausländerbehörde wurde informiert und wird aufenthaltsbeendende Maßnahmen gegen den Tunesier einleiten.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3865822