09.02.2018 – 11:21

Freiburg (ots) – Mehrere Reisende teilten der Bundespolizei am Freitagmorgen mit, dass sich ein Mann auf dem Bahnsteig entkleidet hätte und in den ICE nach Karlsruhe eingestiegen sei. Noch vor Abfahrt des Zuges fand eine Streife der Bundespolizei den verwahrlosten Mann. Nachdem dieser wieder gekleidet war, wollten die Beamten die Personalien des Mannes festhalten. Dieser konnte sich jedoch nicht ausweisen und so wurde er durch die Bundespolizei in Schutzgewahrsam genommen. Eine erkennungsdienstliche Behandlung brachte dann auch die Personalien des Mannes ans Tageslicht. Bei dem Mann handelt es sich um einen 35-jährigen rumänischen Staatsbürger. Er wurde der Psychiatrie zugeführt.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3863183