02.02.2018 – 13:46

Köln (ots) – Eine Streife der Bundespolizei nahm am Donnerstagmittag, den 01.02.2018 einen aggressiven Mann nach sexueller Belästigung einer 15 Jährigen fest.

Die zwei Schülerinnen wollten in ihrer Pause in einer Drogeriekette im Kölner Hauptbahnhof Süßigkeiten einkaufen, als sie von einem betrunkenen Mann in englischer Sprache angesprochen wurden. Aus Höflichkeit antworteten sie zunächst auf die Fragen. Der Mann verfolgte die beiden Mädchen durch das Ladenlokal und gab der 15 Jährigen schließlich einen „Klaps“ auf das Gesäß, was Ekel bei ihr auslöste.

Die Mädchen wendeten sich an den Ladendetektiv, der die Bundespolizei alarmierte.

Da der 27 Jährige sich der Streife der Bundespolizei gegenüber extrem uneinsichtig und aggressiv verhielt, wurde er in Handfesseln der Dienststelle zugeführt.

Dort stellte sich heraus, dass er einen Atemalkoholwert von ca. zwei Promille hatte. Er wurde zwecks Ausnüchterung dem polizeilichen Gewahrsamsdienst zugeführt.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen „Sexueller Belästigung“ ein.

Das Verhalten der Mädchen zeigt, wie wichtig es ist, sich unmittelbar Hilfe zu holen, um die Gefahr abzuwenden und die Straftat aufzuklären – Sprechen Sie unsan!

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3857330


Schlagwort: Köln

58 weitere Beiträge