14.01.2018 – 09:42

Delmenhorst (ots) – Mann durch Messerstiche schwer verletzt:

Am Samstag, 13.01.2018, 00:40 Uhr, wurde im Laufe einer körperlichen Auseinandersetzung ein 43 Jahre alter Mann durch Messerstiche schwer verletzt. Den Ermittlungen zufolge gerieten im Bereich des Bahnhofs Delmenhorst ein 19 und ein 43 Jahre alter Mann – beide syrischer Abstammung – aneinander. Nach zunächst verbaler Auseinandersetzung soll der 19-Jährige schließlich ein Messer gezogen und damit dem 43-Jährigen schwere Stichverletzungen im Beinbereich zugefügt haben. Während der Täter mit Begleitern flüchtete, konnte sich der schwerverletzte Mann bis ins Bahnhofsgebäude schleppen, wo er schließlich zusammenbrach. Der Mann wurde schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt einem Krankenhaus zugeführt. Der 19-Jährige Täter wurde nach Prüfung von Haftgründen später auf freien Fuß gesetzt.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68438/3838779