• 25.12.2017: 19-Jährigen mit Messer verletzt
  • 23.01.2018: 17-Jähriger mit Messer verletzt

27.12.2017 – 07:48

Bonn (ots) – In den frühen Abendstunden des 25.12.2017 ereignete sich in der Bonner City ein Körperverletzungsdelikt, bei dem ein 19-Jähriger verletzt wurde: Der 19-Jährige war gegen 17:45 Uhr auf einem Fußweg zwischen der Straße „Am Neutor“ und dem „Zentralen Omnibusbahnhof“ unterwegs. Nach dem derzeitigen Sachstand wurde er in Höhe des Kaiserbrunnens von mehreren Personen zunächst angesprochen und im weiteren Verlauf von einem der Unbekannten mit einem Messer attackiert. Der 19-Jährige erlitt nach den ersten Erkenntnissen im Oberkörperbereich eine oberflächliche Stichverletzung, die nach erfolgter Versorgung durch die alarmierten Rettungskräfte in einem Krankenhaus weiter behandelt wurde. Die Unbekannten hatten sich bei Eintreffen der Polizei- und Rettungskräfte bereits vom Ort des Geschehens entfernt. Die eingeleiteten Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen führten bislang noch nicht zur Feststellung der Personen, zu denen derzeit lediglich bekannt ist, dass es sich

um männliche Personen mit südländischem Erscheinungsbild

handelt. Zeugen, die Beobachtungen zu dem geschilderten Tatgeschehen gemacht haben, oder/und Angaben zur Identität der Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit dem zuständigen KK 11 in Verbindung zu setzen.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3824787


27.12.17, 09:17 Uhr

Bonn – Bonner Innenstadt – Gruppe umstellt 19-Jährigen und attackiert ihn mit Messer

Attacke in der Bonner Innenstadt: Unbekannte haben dort einen 19-Jährigen mit einem Messer verletzt. Der junge Mann erlitt eine Stichverletzung im Oberkörperbereich, die im Krankenhaus behandelt werden musste. Lebensgefahr besteht aber nicht.

Warum die Männer den 19-Jährigen attackierten, blieb zunächst unklar. Das spätere Opfer war am ersten Weihnachtstag gegen 17.45 Uhr auf einem Fußweg zwischen der Straße „Am Neutor“ und dem Zentralen Omnibusbahnhof unterwegs, als er in Höhe des Kaiserbrunnens von den Unbekannten zunächst angesprochen wurde. Im weiteren Verlauf zog einer der Männer plötzlich ein Messer und stach auf den 19-Jährigen ein.

Die Täter konnten flüchten. Erste Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0228-150 entgegen. Bislang ist lediglich bekannt, dass es sich um „männliche Personen mit südländischem Erscheinungsbild“ handeln soll.

https://www.rundschau-online.de/region/bonn/stadtbonn/bonner-innenstadt-gruppe-umstellt-19-jaehrigen-und-attackiert-ihn-mit-messer-29396514


25.01.2018 – 12:24

Bonn (ots) – Die Bonner Polizei hat am Donnerstagmorgen einen 18-jährigen vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, am 23.01.2018, gegen 15.20 Uhr, in der Bonner Innenstadt einen 17-jährigen durch mehrere Messerstiche verletzt zu haben. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft verdichteten sich im Laufe des gestrigen Tages Hinweise auf einen 18-Jährigen aus Meckenheim. Auf richterlichen Beschluss wurde dessen Wohnung heute Morgen durch Ermittler der Bonner Polizei durchsucht. Im Rahmen seiner Vernehmung machte er keine Angaben zu dem Tatvorwurf. Die Tatwaffe konnte bislang nicht sicherstellt werden.

Da er nicht vorbestraft ist und keine weiteren Haftgründe vorliegen, wurde er nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Feststellung seiner Personalien wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen gegen ihn wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dauern an. Zu den Hintergründen und dem genauen Ablauf des Tatgeschehens können noch keine Angaben gemacht werden. Der Verletzte konnte am Mittwoch das Krankenhaus wieder verlassen.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3849599


02.02.2018 – 12:15

Bonn (ots) – Der 18-jährige Tatverdächtige, der am 23.01.2018, in der Bonner Innenstadt einen 17-Jährigen durch mehrere Messerstiche verletzt haben soll, befindet sich nunmehr in Untersuchungshaft. Nach seiner Festnahme am 24.01.2018 war er zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt worden (siehe unsere Pressemeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3849599 ).

Im Zuge der weiteren Ermittlungen der Kriminalkommissariate 32 und 36 verdichteten sich in den vergangenen Tagen die Hinweise, dass der 18-Jährige auch für die Begehung eines versuchten Handy-Raubes vom 25.12.2017 am Bonner Kaiserplatz in Frage kommt. Dort war gegen 17.45 Uhr ein 19-Jähriger von einem Unbekannten mit einem Messer attackiert und verletzt worden (siehe unsere Pressemeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3824787 ).

Auf Grund des dringenden Tatverdachts erließ ein Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bonn einen Haftbefehl wegen versuchter schwerer räuberischer Erpressung. Der 18-Jährige wurde am Donnerstagnachmittag festgenommen. Er befindet sich nunmehr in einer Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/7304/3857150


Schlagwort: Bonn

24 Beiträge

bedroht, Bonn, dunkler Teint / dunkelhäutig, fremde Sprache, ghanaisch, laufender Gerichtsprozess, männlicher Täter, Opfer 22 bis 33 Jahre, Opfer weiblich, Täter bewaffnet, U-Haft, vergewaltigt, Vergewaltigung

Bonn: Abgelehnter Asylbewerber und Plantagenerbe Eric Kwame Andam X. aus Ghana bedroht zeltendes Paar mit Astsäge und vergewaltigt Frau (23) – Vater des Opfers klagt Merkel an – Bonner Polizei reagierte nicht angemessen – Legt Feuer in der Untersuchungshaft und verletzt JVA-Mitarbeiter