02.07.2017 Erding

Opfer eines bewaffneten Räubers wurde am Samstag gegen 1.25 Uhr eine 23-jährige Frau aus dem Landkreis Erding am S-Bahnhof Altenerding.

Nach ihrer Ankunft mit der S-Bahn am Bahnhof in Altenerding war die Frau auf dem Weg zu ihrem geparkten Fahrzeug, als sie der Unbekannte ansprach und mit vorgehaltenem Messer ihr Handy forderte. Nachdem sich das Opfer mit einem Tierabwehrspray zur Wehr gesetzt hatte, floh der Täter mit einer geringen Menge Bargeld, dem Mobiltelefon der Geschädigten sowie einer Halskette zu Fuß in unbekannte Richtung. Aufgrund einer erlittenen Augenrötung durch das Spray begab sich das Opfer selbst ins Krankenhaus Erding, von wo aus die Polizei verständigt wurde.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Männlich, dunkelhäutig, nordafrikanisches Aussehen, ca. 1,80 Meter groß, 25 – 27 Jahre alt, Drei-Tage-Bart, T-Shirt, blaue Jeans, silberfarbene Halskette, sprach englisch.

Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen übernommen und prüft in diesem Zusammenhang auch eventuelle Parallelen zu einem ähnlichen Vorfall am S-Bahnhof in Kirchseeon vom 30. Juni. Hinweise zu dem Unbekannten erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 08122/968-0.

http://www.wochenblatt.de/nachrichten/erding/regionales/Frau-am-S-Bahnhof-Altenerding-ueberfallen-und-beraubt;art1150,453995

Advertisements