23.06.2017 – 12:52

Kiel (ots) – Am späten Donnerstagabend überfielen zwei unbekannte Männer in der Straße Suchskrug einen 18-Jährigen auf seinem Weg nach Hause. Sie bedrohten ihn jeweils mit einem Messer und forderten ihn auf, sein Handy, seinen Haustürschlüssel und sein Bargeld herauszugeben. Nach der Tat entfernten sich die beiden Männer in unbekannte Richtung. Verletzt wurde der Geschädigte bei der Tat nicht. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Um 22:02 Uhr verließ der Geschädigte den Bus der Linie 22 an der Haltestelle Vulkanweg. Er war zuvor am Hauptbahnhof eingestiegen. Die beiden Täter, die auf der Fahrt neben ihm gesessen hatten, stiegen ebenfalls aus und verfolgten ihn auf seinem Heimweg in den Suchskrug. Vor seiner Haustür bedrohten die Verfolger den Geschädigten plötzlich jeweils mit einem Messer und forderten die Herausgabe seines Handys, seines Wohnungsschlüssels und seines Bargeldes. Nachdem der Geschädigte die Gegenstände übergeben hatte, entfernten sich die Räuber in unbekannte Richtung.

Sie wurden wie folgt beschrieben: Der erste Tatverdächtige soll ein südländisches Aussehen mit leichtem Bartansatz gehabt und akzentfreies deutsch gesprochen haben. Er soll ca. 18 – 19 Jahre alt und ca. 190 cm groß gewesen sein. Bekleidet soll er mit einem Sportanzug, Sportschuhen und einer Cap gewesen sein.

Der zweite Tatverdächtige soll ebenfalls ein südländisches Aussehen mit leichtem Bartansatz gehabt und akzentfreies deutsch gesprochen haben. Seine Haare sollen kurz und schwarz gewesen sein. Des Weiteren soll er einen Sportanzug und Sportschuhe getragen haben.

Die Polizei sucht Zeugen, die die beiden Tatverdächtigen gesehen haben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0431 / 1603333 entgegen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14626/3667610

Advertisements