21.06.2017 – 11:15

Hamburg (ots) – Tatzeit: 21.06.2017, 00:30 Uhr Tatort: Hamburg-Osdorf, Achtern Born

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der in den frühen Morgenstunden versucht hat, eine Spielhalle in Hamburg-Osdorf zu überfallen. Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige Raubdezernat (LKA 124).

Der Mann klingelte an der rückwärtigen Eingangstür zur Spielhalle. Der 69-jährige Angestellte der Spielhalle öffnete daraufhin die Tür. Der maskierte Täter bedrohte den Spielhallenmitarbeiter nun mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Der Geschädigte entgegnete, es sei kein Problem, er habe keine Angst und der Täter könne hereinkommen. Daraufhin drehte sich der Maskierte um und rannte davon. Der Angestellte alarmierte die Polizei, die trotz einer eingeleiteten Sofortfahndung mit 10 Funkstreifenwagen und einem Polizeihubschrauber den mutmaßlichen Räuber nicht mehr antreffen konnte.

LKA 124 erschien am Tatort und übernahm die weitere Sachbearbeitung. Die Ermittlungen des Raubdezernats dauern an.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

– männlich – ca. 185 cm groß, – maskiert, – graue Jacke mit
aufgesetzter Kapuze, – dunkle Jogginghose, – sprach deutsch mit
Akzent – eventuell osteuropäisch

Zeugen, die Angaben zum Täter machen können oder Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286-56789 zu melden.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3665326

Advertisements