22.06.2017 – 11:01

Fröndenberg (ots) – Am Mittwoch (21.06.2017) erhielt die Polizei gegen 14.30 Uhr Kenntnis von einen Exhibitionisten im Bereich der Ruhr. Die Geschädigte, eine 21 jährige Frau aus Rheinland-Pfalz gab an, dass sie gegen 14.15 Uhr auf dem Ruhrwanderweg im Bereich der Graf-Adolf-Straße mit ihrem Hund unterwegs war. Plötzlich habe sie ein nackter Mann am Handgelenk festgehalten und in gebrochenem Deutsch auf sie eingeredet. Erst nach einer Weile sei es ihr gelungen, sich loszureißen und davonzulaufen. In Tatortnähe konnte ein Mann, auf den die Beschreibung der Geschädigten zutraf, angetroffen werden. Es handelt sich dabei um einen 41 jährigen Asylbewerber aus dem Libanon, der derzeit in Fröndenberg untergebracht ist. Er will zu keiner Zeit unbekleidet gewesen sein und habe auch niemanden angesprochen.

Zeugen, die einen dunkelhäutigen, korpulenten, evtl. nackten Mann an der Ruhr im Bereich des Wanderweges gesehen oder aber den geschilderten Sachverhalt beobachtet haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303 921 3120 oder 921 0 in Verbindung zu setzen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65856/3666332


22. Juni 2017

Nackte Tatsachen auf dem Ruhrwanderweg.

Splitternackt war der Mann – und er hielt die junge Frau plötzlich am Handgelenk gepackt. Über einen krassen Fall von sexueller Belästigung in Fröndenberg am frühen Mittwochnachmittag (21. 6.) berichtet heute die Unnaer Polizei.

Gegen 14.30 Uhr wurde sie gestern über einen Exhibitionisten im Bereich der Ruhr informiert. Die betroffene Frau – eine 21 Jährige aus Rheinland-Pfalz – berichtete, sie sei gegen 14.15 Uhr auf dem Ruhrwanderweg im Bereich der Graf-Adolf-Straße mit ihrem Hund spazieren gegangen.

Plötzlich habe sie ein Mann – splitternackt – am Handgelenk gepackt und in gebrochenem Deutsch auf sie eingeredet.

Der Fremde packte offensichtlich ziemlich entschlossen zu, denn erst nach einer Weile, schilderte die 21 Jährige weiter, sei es ihr gelungen, sich loszureißen. Sofort sei sie weggerannt.

Die Polizei traf bei der Fahndung ziemlich schnell auf einen Mann, auf den die Beschreibung der jungen Frau passte. „Es handelt sich um einen 41 jährigen Asylbewerber aus dem Libanon, der derzeit in Fröndenberg untergebracht ist“, berichtet die Pressestelle der Kreispolizeibehörde offen.

Der Mann bestreite allerdings alles. „Er will zu keiner Zeit unbekleidet gewesen sein und habe auch niemanden angesprochen“, gibt die Unnaer Polizei den Sachstand in ihrer Pressemmitteilung wieder. Polizeisprecherin Vera Howanietz bestätigte uns am Nachmittag auf Nachfrage, dass der Mann nicht festgenommen wurde. „Exhibitionistische Handlungen und Körperverletzung lautet zunächst einmal der Vorwurf“, berichtete sie. Da die Ermittlungen noch andauern, könne sich der Vorwurf nach Vernehmungen jederzeit ändern.

Aber ein nackter Mann, der am hellen Nachmittag durch Fröndenberg spaziert, sollte eigentlich jemandem auffallen. Deshalb:

Zeugen gesucht! Wer hat am Mittwoch einen dunkelhäutigen, korpulenten, evtl. nackten Mann an der Ruhr im Bereich des Wanderweges gesehen oder aber den geschilderten Sachverhalt beobachtet? Bitte melden bei der Polizei in Unna unter 02303 921 3120 oder 921 0.
sexuelle Belästigung 1

http://rundblick-unna.de/froendenberg-nackter-hielt-frau-fest-zeugen-gesucht/

Advertisements