21.06.2017 – 11:45

Siegburg (ots) – Am Dienstagmorgen (20.06.2017) gegen 08.30 Uhr haben zwei Täter versucht, einer 27-jährigen Frau in Höhe des Siegburger Amtsgerichts die Handtasche zu entreißen.

Die junge Siegburgerin war auf dem Weg in Richtung des Europaplatzes, als ihr die beiden Räuber entgegenkamen. Als die Täter auf gleicher Höhe waren, versuchte einer der beiden Männer ihr die Handtasche zu entreißen. Die 27-Jährige hatte den Trageriemen der Tasche über Schulter und Hals gelegt und konnte damit ihr Eigentum festhalten. Der zweite Täter stieß die Siegburgerin zu Boden, trotzdem ließ sie ihre Tasche nicht los. Ein bislang namentlich nicht bekannter Zeuge kam der jungen Frau zur Hilfe und die Täter verschwanden ohne Beute in unbekannte Richtung. Bei dem Raubversuch zog sich die Siegburgerin leichte Schürfwunden an den Knien zu.

Die flüchtigen Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: Der Täter, der an der Tasche der Geschädigten gezogen hatte, ist circa 26-31 Jahre alt, rund 170cm groß und hat eine untersetzte Statur. Er hat dunkle Haare und trug einen Vollbart. Zur Oberbekleidung ist nur bekannt, dass es etwas Gelbes war. Sein Mittäter ist etwas größer und schlanker. Auch er hat dunkle Haare und ist ebenfalls etwa 26-31 Jahre alt. Beide Männer haben ein ausländisches Erscheinungsbild.

Die Ermittler der Kripo bitten den unbekannten Zeugen sich unter der Rufnummer 02241 541-3121 mit der Polizei in Verbindung zu setzten. Hinweise zur Tat oder den Tätern werden an die gleiche Telefonnummer erbeten.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65853/3665402

Advertisements