19.06.2017 – 12:14

Frankfurt (ots) – (fue) Am Sonntag, den 18. Juni 2017, gegen 08.00 Uhr, sollte in der S 9, Fahrtrichtung Wiesbaden, ein 21-jähriger ukrainischer Staatsangehöriger von zivilen Fahrkartenkontrolleuren einer Kontrolle unterzogen werden. Der 21-Jährige, der sich äußerst aggressiv verhalten hatte, weswegen bereits zwei weibliche Fahrtgäste den Platz gewechselt hatten, verweigerte die Nennung seines Namens und versuchte, an der Haltestelle Mühlberg zu flüchten. Die Kontrolleure versuchten nun, den Flüchtigen zu stoppen, was zwar gelang, zunächst aber zu einer Auseinandersetzung führte.

Die Frankfurter Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalles. Wer Angaben zum Geschehensablauf machen kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst der Frankfurter Polizei unter der Telefonnummer 069-75553111 in Verbindung zu setzen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3663283

Advertisements