Flüchtlings-Angänge in Stuttgart im März 2017:

Am Beispiel des Monats März erläutert Stefan Spatz, wohin die Menschen aus den Unterkünften wechseln:

  • So seien 88 Personen in eine Privatwohnung in Stuttgart umgezogen, zum Teil in Sozialwohnungen, aber auch in privaten Wohnraum,
  • 19 fanden außerhalb Stuttgarts eine Bleibe.
  • 15 verließen per Abschiebung die Stadt,
  • 23 sind freiwillig zurück in die Heimat.
  • Sieben fanden bei ihrer Familie Unterkunft.
  • Der Verbleib von 24 Personen ist nicht bekannt.

Flüchtlinge, die noch in Stuttgart sind:

Nach Angaben der Stadt sind dort Ende April 7797 Personen registriert gewesen.

Advertisements