19.06.2017 – 12:39

Waldenburg (ots) – Zu einer exhibitionistischen Handlung ist es offenbar am Samstagabend (17.05.2017) gegen 17:35 Uhr im Bahnhof Waldenburg gekommen. Ein 53-jähriger Tatverdächtiger manipulierte hierbei nach jetzigem Stand der Ermittlungen am Bahnsteig 1 an seinem Geschlechtsteil. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn meldete den Vorfall dem Polizeirevier Öhringen. Im Rahmen der gemeinsamen Fahndung von Bundes- und Landespolizei nahmen Beamte des Polizeireviers Öhringen den bereits einschlägig polizeibekannten 53-jährigen bulgarischen Staatsangehörigen in Bahnhofsnähe vorläufig fest. Der mit über drei Promille stark alkoholisierte Mann verbrachte anschließend die Nacht in Polizeigewahrsam. Zeugenangaben zur Folge, soll er sich bereits zuvor drei Stunden am Bahnhof Waldenburg aufgehalten und hierbei mit dem Zug ankommende Frauen beobachtet und angesprochen haben. Zum Tatzeitpunkt war der mutmaßliche Täter mit einer kurzen karierten Hose, einem blauen T-Shirt und einer grauen Jacke bekleidet. Der aus Schwäbisch-Hall stammende Mann ist etwa 1,65m groß und trägt kurze graue Haare. Das zuständige Bundespolizeirevier Heilbronn ermittelt gegenwärtig gegen 53-Jährigen und sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen, denen der Mann zuvor aufgefallen ist. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer +4971318882600 entgegen genommen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/3663355

Advertisements