17.06.17

POLIZEI-EINSATZ

Mit Unterwäsche ins Freibadbecken

Rosenheim – Ein Nigerianer (21) ging am Donnerstagnachmittag im Rosenheimer Freibad trotz der Belehrungen des Bademeisters immer wieder in Unterwäsche ins Becken.

Als er das Bad nicht verlassen wollte, wurde eine Polizeistreife hinzugerufen. Auch die Beamten versuchten zunächst, den aufgebrachten jungen Mann durch Reden dazu zu bewegen, das Gelände zu verlassen. Aber plötzlich schlug er mit einem Haken in Richtung Kopf eines der Beamten, der ausweichen konnte. Der Nigerianer wurde schließlich in Gewahrsam genommen. Da die Stimmung unter den Begleitern des Störenfriedes zeitweise aggressiv war, waren sogar weitere Streifen angefordert worden. Diese konnten jedoch abrücken, als sich die Lage beruhigt hatte.

https://www.ovb-online.de/rosenheim/rosenheim-nigerianer-21-ging-donnerstagnachmittag-rosenheimer-freibad-trotz-belehr-8408997.html

Advertisements