13.06.2017 – 12:29

Mannheim (ots) – Am frühen Dienstagmorgen wurde ein 31-Jähriger nach einem Gaststättenbesuch im Quadrat S2 von vier bislang unbekannten Personen körperlich angegangen und ausgeraubt.

Nach dem Verlassen der Gaststätte traf der stark alkoholisierte Nachtschwärmer zwei Männer, die er vom „Sehen“ kannte. Als noch zwei weitere dunkelhäutige Männer hinzukamen, wurde er von den Personen plötzlich zu Boden gestoßen. Daraufhin wurden ihm ein Handy im Wert von mehreren Hundert Euro und ein Geldbeutel, in dem sich neben mehreren Karten ein geringer Bargeldbetrag befand, entwendet. Anschließend liefen die vier Tatverdächtigen in Richtung des Quadrats S2 davon.

Der 31-Jährige erlitt bei dem Angriff eine Schürf- und eine Kopfplatzwunde, die im Krankenhaus versorgt werden musste. Die männlichen Täter wurden als vier Schwarzafrikaner beschrieben, von denen einer ein helles Oberteil und eine schwarze Basecap getragen haben soll.

Das Kriminalkommissariat Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Telefon 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3659015


Advertisements