Aktuell fällt auf, dass gleich in mehreren Gerichtsprozessen die Angeklagten verhätschelt werden:

Berlin: Polizeibekannte Flüchtlinge zünden Obdachlosen in U-Bahn an – „Im Lager haben wir das auch manchmal gemacht“ – Trotz Mordanklage lächerliche Strafen wegen „versuchter gefährlicher Körperverletzung“

Hamburg: Illegal eingewanderter irakischer Sextäter Ali D. vergewaltigt 13-Jährige in einem Raum am S-Bahnhof Jungfernstieg – Sextäter konnte nicht wissen, dass sie erst 13 war…

Ludwigsfelde: Gambischer Asylbewerber Ebrima J. (17) tötet afghanischen Asylbewerber (18) – Staatsanwalt (!) fordert Freispruch für tödliche Messerattacke

Ludwigsfelde: Abgelehnter tscheschnischer Asylbewerber knallt wegen Scharia komplett durch und greift 6 Menschen mit Messer an – Soll mildernde Umstände wegen „Strafempfindlichkeit“ erhalten…

Mannheim: Albanischer Drogendealer bekommt Haftrabatt, weil er erst kurz in Deutschland war

Senftenberg: Tschetschenischer Asylbewerber Rashid D. bestraft Ehefrau für angebliches Fremdgehen mit 19 Messerstichen, Fensterwurf und Schächtung – Beruft sich im Prozess auf den Koran – Moslembonus für Ehrenmord – Nur 13 Jahre Haft wegen Totschlags

Sigmaringen: Vorbestrafter Afrikaner kommt für Beamtenbeleidigung und gefährliche Körperverletzung mit Bewährung davon

Traunreut: „Vollendete sexuelle Nötigung“ einer 42-Jährigen – Vorbestrafter pakistanischer Asylbewerber kommt mit Bewährung davon

Verden: Nach Massenschlägerei zweier verfeindeter Großfamilien am 29. Dezember 2013 auf dem Weihnachtsmarkt gibt es immer noch keinen Gerichtstermin!


Den kulturellen Rabatt gibt es seit 2006. 

One law for all? Nicht mehr in Germany…

Advertisements