11.06.2017 – 14:05

Hamburg (ots) – Tatzeit: 11.06.2017, 05:05 Uhr Tatort: Hamburg-Neustadt, Marseiller Straße

Bei einer Auseinandersetzung vor einer Diskothek sind am frühen Sonntagmorgen vier Männer verletzt worden. Der Kriminaldauerdienst und das LKA 113 haben die weiteren Ermittlungen übernommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es in der Diskothek aus bislang unbekannten Gründen zu Streitigkeiten. Mehrere Personen verließen hierauf die Diskothek und die Streitigkeiten verlagerten sich auf die Straße. Letztlich soll es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sein, bei der vier Männer verletzt wurden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand erlitt ein 28-jähriger Türke eine Kopfplatzwunde. Ein 25-jähriger Afghane erlitt eine Messerstichverletzung, ein 27-jähriger Deutscher eine Stichverletzung im Schulterbereich sowie ein 30-jähriger Albaner eine Stichverletzung im Brustbereich. Die vier Geschädigten wurden in Krankenhäuser transportiert. Bei keinem der Männer bestand Lebensgefahr. Bis auf den 30-Jährigen wurden alle Geschädigten zwischenzeitlich bereits wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

Der 30-Jährige soll von einem Mann, der wie folgt beschrieben wird, verletzt worden sein:

– männlich – südländische Erscheinung – 30-40 Jahre alt –
auffallend dicke Statur – Bartträger
Die Ermittlungen zum Tathergang, dem bzw. den Tätern und den Hintergründen der Streitigkeiten dauern an.

Zeugen, die Angaben zu dem oder den Täter machen können oder die Auseinandersetzung vor der Diskothek beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286-56789 zu melden.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3657188


Täter bewaffnet (679)

Advertisements