11.06.2017 – 04:01

Güstrow (ots) – Die Polizei Güstrow ermittelt wegen des Verdachtes eines versuchten schweren Raubes. Nach den vorliegenden Erkenntnissen wurde der 22-jährige Geschädigte in den späten Abendstunden des 10.06.2017 in der Hafenstraße in Güstrow durch einen unbekannten Täter angesprochen. Dieser fuhr mit einem schwarzen Fahrrad an den Geschädigten heran und forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Geld und Handy durch den Geschädigten. Der Geschädigte weigerte sich und wurde in der folgenden kurzen Auseinandersetzung leicht an der Hand verletzt. Als ein Zeuge dem Geschädigten zur Hilfe eilen wollte, erhielt dieser einen Schlag gegen den Kopf. Er trug eine Platzwunde davon. Der unbekannte Täter konnte auf seinem Fahrrad flüchten. Der Täter ist nach Zeugenangaben ca. 180 cm groß, schlank und wird von diesen als afrikanische Erscheinung beschrieben. Er hat kurzes gelocktes Haar und trug zur Tatzeit eine graue Trainingsjacke, eine beige Hose und rote Turnschuh. Der Täter könnte sich bei der Auseinandersetzung eine Verletzung im Gesicht zugezogen haben. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern noch an.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/3656857

Advertisements