09.06.2017 – 08:45

Ludwigshafen (ots) – Zwei Unbekannte versuchten am Donnerstag (8.6.2017) die Goldkette eines 13-Jährigen zu stehlen. Der Junge war gegen 12.30 Uhr auf dem Nachhauseweg von seiner Schule, als er in der Wittelsbachstraße/ Mundenheimer Straße von zwei Jugendlichen angesprochen wurde. Ohne Vorwarnung wurde der Junge von einem der Täter in den Schwitzkasten genommen und zur Bahnhaltestelle am Amtsgericht gezerrt, wo man gemeinsam in die Linie 10 in Richtung Berliner Platz einstieg. Am Berliner Platz stiegen die beiden Jugendlichen mit dem Jungen in die Linie 6. Dort konnte sich der Junge losreißen und an der Haltestelle im Bereich der Konrad-Adenauer-Brücke aussteigen. Die beiden Täter verfolgten den Jungen und rissen ihm im Bereich der Lichtenberger Straße die Goldkette vom Hals. Ein aufmerksamer Zeuge sah die Rangelei und ging dazwischen. Die beiden Räuber flüchteten ohne Kette in Richtung Rheinpromenade. Der Junge wurde nicht verletzt. Beide Täter waren männlich, ungefähr 16 Jahre alt, zwischen 1,70 m und 1,80 m groß und trugen schwarze Hosen. Einer der Täter trug einen grünen Kapuzenpullover. Der zweite im Bunde war mit einem weißen Pullover bekleidet. Einer der Jugendlichen sprach Arabisch.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/3655777

Advertisements