09.06.2017 – 11:10

Köln (ots) – Ein maskierter und mit einer Pistole bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend (8. Juni) eine Spielhalle im Kölner Stadtteil Brück überfallen. Mit erbeutetem Bargeld flüchtete der etwa 20 bis 30 Jahre alte Räuber. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 23 Uhr betrat der Täter das an der Olpener Straße gelegene Casino. Mit der Pistole in der Hand ging er sofort auf die Angestellte (57) zu, die sich zu diesem Zeitpunkt im Kassenbereich aufhielt. „Der war maskiert, hat direkt mit der Waffe auf mich gezielt und wollte Bargeld haben“, erklärte die Überfallene später bei der Anzeigenaufnahme. Mit den aus der Kasse entwendeten Geldscheinen und einer kleinen Menge Münzgeld verließ der Maskierte die Spielothek und flüchtete in Richtung Flehbachstraße.

Die Spielhallenaufsicht und anwesende Zeugen beschrieben den Flüchtigen als etwa 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,85 Meter groß. Er soll von schlanker Statur sein, ein südländisches Erscheinungsbild und eine auch für einen Mann auffallend tiefe Stimme haben. Zur Tatzeit war er dunkel gekleidet und hatte die Kapuze seiner Jacke tief ins Gesicht gezogen. Mund und Nase hatte er mit einem Tuch verdeckt.

Die Polizei sucht Zeugen, die sich zur Tatzeit im Bereich der Olpener Straße aufgehalten, verdächtige Feststellungen gemacht oder eine Person beobachtet haben, auf die die Beschreibung passen könnte. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3656019

Advertisements