8. Juni 2017

Als ein 20-jähriger Münchner am Mittwoch, den 07.06.2017, auf dem Nachhauseweg durch eine Parkanlage in Au-Haidhausen lief, stieß er auf zwei unbekannte Männer, die ihn mit einem Messer verletzten nachdem der junge Mann nicht, wie gefordert, sein Geld herausgab.

Der 20-Jährige überquerte am Mittwochmorgen gegen 5.20 Uhr auf dem Heimweg die Reichenbachbrücke und betrat anschließend eine Parkanlage wo er auf zwei ihm unbekannte Männer traf. Der Größere der beiden forderte in gebrochenem Deutsch „Geld her, oder ich mache dich kaputt“.

Nachdem der Münchner erwiderte, dass er kein Geld herausgeben werde und den Angreifer zusätzlich schubste, zog dieser ein Klappmesser heraus und richtete es auf den jungen Mann. Daraufhin rief der 20-Jährige laut um Hilfe und streckte abwehrend die rechte Hand nach vorne aus. Im selben Augenblick schnitt der Attackierende ihm mit dem Messer in den Finger. Der 20-jährige Münchner rannte schließlich in Richtung Eduard-Schmidt-Straße davon.

Die Begleitperson des Täters griff nicht in das Geschehen ein, sondern observierte während der gesamten Tat die Umgebung. Beide Männer entfernten sich in Richtung Wittelsbacher Brücke und konnten trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung nicht gefasst werden.

Der größere der beiden Täter ist circa 25 bis 30 Jahre alt, 185 cm groß, hat ein arabisches Aussehen
mit leicht gebräunter Haut und sprach deutsch mit Akzent. Außerdem trug er einen Drei-Tage-Bart und war bekleidet mit einem schwarzem Kapuzenpulli, einer Jeans und schwarzen Sportschuhen. Der Mann war mit einem Klappmesser mit schwarzem Griff und einer Klingenlänge von ca. 10 cm bewaffnet.

Der zweite Täter ist zwischen 25 und 30 Jahren alt, etwa 175-180 cm groß und war ebenfalls dunkel
gekleidet.

Beide trugen einen schwarzen Rucksack mit einem weißen Nike-Emblem.
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden dringend gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

https://www.muenchen.tv/messerattacke-und-versuchte-raeuberische-erpressung-auf-dem-heimweg-223929/

Advertisements