06.06.2017 – 15:46

Warendorf (ots) – Am Dienstag, 06.06.2017, um 03.20 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus auf der Straße Auf der Breede in Oelde ein. Die Einbrecher begaben sich in das Obergeschoss und weckten hier den 62jährigen Bewohner. Unter Vorhalt von Schußwaffen forderten die Täter die Herausgabe von Bargeld und Schmuck. Die Räuber forderten die 57jährige Ehefrau ebenfalls zur Herausgabe von Bargeld, Schmuck und Kreditkarten auf. Diese ging mit einem der Täter in die Küche und händigte ihm Bargeld, Schmuck und Kreditkarten aus. Als der Täter die Küche verließ nutzte die Frau die Gelegenheit und konnte durch die angebaute Garage flüchten. Als die beiden Räuber dies bemerkten,ließen sie von weiteren Tathandlungen ab und flüchteten durch den Garten in Richtung Friedhof. Bei dem Überfall verletzten sich die Eheleute leicht. Rettungskräfte versorgten das Ehepaar vor Ort.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Räubern verlief bislang ergebnislos. Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden: beide waren von schlanker Statur und circa 180 Zentimeter groß, beide waren komplett schwarz gekleidet und trugen schwarze Masken ähnlich Sturmhauben, beide sprachen mit einem osteuropäischen Akzent.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder denen die beiden Gesuchten aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei Oelde, Telefon 02522/915-0, oder per E-Mail an Poststelle.Warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52656/3653575


Einzelfälle NRW

Nordrhein-Westfalen (586)

Advertisements