06.06.2017 – 16:06

Ennepetal (ots) – Am 05.06.2017, gegen 05.00 Uhr, befand sich eine junge Ennepetalerin zu Fuß auf der Milsper Straße in Richtung Voerde. In Höhe der Haltestelle Quabeck sprachen sie zwei männliche Personen an, kurz danach kam es zu einem gemeinschaftlichen sexuellen Übergriff der Beiden auf die Frau. Nachdem die beiden Täter von ihr abließen und sich zu Fuß in Richtung Milspe entfernt hatten, begab sich die Geschädigte zu einer Freundin, die sie sofort in ein Krankenhaus brachte und die Polizei verständigte.

Täterbeschreibung: Die erste Person ist etwa 185 – 190 cm groß, ca. 20 – 25 Jahre alt und muskulös gebaut. Er hat kurzes, schwarzes Haar, sowie einen schwarzen Vollbart. Die Augenbrauen sind stark ausgeprägt. Er ist bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke und einer dunkelgrauen Hose, vermutlich eine Jeans.

Die zweite Person ist etwa 175 cm groß, ebenfalls 20 – 25 Jahre alt und hat kurzes, dunkles Haar. Dieser Mann ist schlanker als der erste. Er ist bekleidet mit einem grauen Pullover, schwarzen Hosen und roten Schuhen.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02333/9166-4000.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3652974


06.06.2017 – 17:29 Uhr

Ennepetal.  In Ennepetal wurde eine 21-Jährige am 5. Juni Opfer eines schweren sexuellen Übergriffs. Die Polizei sucht zwei Männer und hofft auf Hinweise.
Diese Tat versetzte gestern die Menschen in Ennepetal in Aufregung und sorgte für große Betroffenheit und viel Mitleid: Zwei Unbekannte sollen am frühen Montagmorgen an einer jungen Frau gegen deren Willen massive sexuelle Handlungen vorgenommen haben – auf offener Straße. Die Polizei fahndet nach dem Übergriff nach den flüchtigen Tätern und hofft auf Unterstützung aus der Bevölkerung.

Die 21-jährige Ennepetalerin war nach aktuellem Ermittlungsstand am Montag, 5. Juni, gegen 5 Uhr allein auf der Milsper Straße in Richtung Voerde unterwegs, als sie ungefähr auf Höhe der Bushaltestelle Quabecke zwei Männer ansprachen. Wohl ohne lange auf eine Antwort zu warten, packten die beiden Täter die junge Frau und „es kam zu einem schweren gemeinschaftlichen sexuellen Übergriff“ auf die wehrlose Ennepetalerin, wie die Polizei mitteilt. Die Beamten halten sich mit Details aus Rücksichtnahme auf das Opfer zurück, doch „die Übergriffe gingen deutlich von beiden Tätern ins Körperliche“, stellt Polizeisprecher Oliver Menden klar, dass die Tat schwerwiegender Natur war.
Nachdem die Täter endlich von der geschockten 21-Jährigen abließen und sich zu Fuß in Richtung Milspe entfernt hatten, ging die Ennepetalerin zu einer Freundin und vertraute dieser an, was ihr soeben passiert war. Diese brachte sie umgehend ins Krankenhaus und verständigte die Polizei.

Warum die junge Frau am Montag, um 5 Uhr, alleine auf der Milsper Straße unterwegs gewesen war, sei nicht bekannt, teilt Menden mit. Zu weiteren Details des Tatablaufs schweigt die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen noch. Stichwort: Täterwissen.

Die Kreispolizeibehörde des Ennepe-Ruhr-Kreises hat am Dienstag das Opfer, das nach eigenen Angaben körperlich unverletzt geblieben ist, vernommen. Anschließend gab die Pressestelle den Aufruf nach möglichen Zeugen heraus. Die Täter werden folgendermaßen beschrieben: Der erste ist ungefähr 185 bis 190 cm groß, etwa 20 bis 25 Jahre alt und muskulös gebaut. Er hat kurzes, schwarzes Haar, sowie einen schwarzen Vollbart. Die Augenbrauen sind stark ausgeprägt. Er war zum Tatzeitpunkt bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke und einer dunkelgrauen Hose, vermutlich eine Jeans.

Der zweite Täter ist etwa 175 cm groß, ebenfalls 20 bis 25 Jahre alt und hat kurzes, dunkles Haar. Dieser Mann ist schlanker als der erste. Er war zum Tatzeitpunkt bekleidet mit einem grauen Pullover, einer schwarzen Hose und roten Schuhen.

Die Polizei bittet um Hinweise zur Tat und zu den Tätern unter 0 23 33 / 91 66-40 00. „Vielleicht hat jemand etwas mitbekommen, das zu ihrer Ergreifung führt“, sagt Oliver Menden.

https://www.wp.de/staedte/ennepetal-gevelsberg-schwelm/zwei-maenner-vergehen-sich-an-21-jaehriger-in-ennepetal-id210820353.html

Advertisements