05.06.2017 – 10:30

Lippe (ots) – (FH) In der Nacht zu Sonntag um 01.00 Uhr hielten sich in Asemissen fünf Jugendliche auf dem Schulhof der Südschule in der Berliner Straße auf. Hier wurden sie dann von zwei hinzugekommenen jungen Männersn um Zigaretten angebettelt. Nachdem sie Zigaretten erhalten hatten, verließen die beiden zunächst das Gelände, um wenig später zurückzukehren und die Gruppe mehr oder minder auszurauben. Einer der Täter forderte die fünf Jugendlichen unter Vorhalt eines Messers auf, die Taschen zu leeren. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, wurde einem Geschädigten das Messer an den Hals gehalten. Der zweite Täter durchsuchte die Hosentaschen der Jugendlichen. Entwendet wurden 5 Euro und einige Zigaretten. Die Tatverdächtigen flüchteten nach Tatausführung über den Schulhof in Richtung Berliner Straße. Vermutlich führten sie ein Fahrrad mit sich. Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschreiben: Beide ca. 18 Jahre alt, beide ca. 180 cm groß und dunkel bekleidet. Einer der Tatverdächtigen trug ein Mütze, der andere ein Basecap, wobei dieser die Kapuze seines Pullovers darüber trug. Beide Täter sprachen nur gebrochen deutsch. Die Geschädigten hatten die Täter einige Stunden vorher in Asemissen in der Hauptstraße vor dem Imbiss „Hermsburger“ gesehen. Hier führten die Täter ein Fahrrad mit. Hinweise und verdächtige Wahrnehmungen zu diesem Raub bitte an die Polizei in Bad Salzuflen, Telefon 0 52 22 / 98 18 0.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3652270


Crimekalender-Tatorte in NRW – Stand 5.6.2017

Advertisements