04.06.2017 – 03:16

Mannheim (ots) – Am Samstagabend, kurz vor 21 Uhr, betrat ein bislang Unbekannter die Filiale eines Discounters in der Borsingstraße. Zunächst stellte sich die Person in die Reihe an der Kasse an. Als die Kasse für den Kunden vor ihm geöffnet wurde, bedrohte er die Kassiererin mit einer schwarzen Pistole, griff in den Kasseneinsatz und verstaute das Geld in einer schwarzen Tasche. Mit dem Raubgut in Höhe von etwa 1.500.- Euro flüchtete der Täter zunächst fußläufig und kurz darauf mit einem Fahrrad in Richtung Grenzhöfer Weg. Bei der Tatausführung wurde niemand verletzt. Eine unverzüglich eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagenbesatzungen verlief erfolglos. Der Räuber wird wie folgt beschrieben: männlich, 180 – 190 cm, 20 – 30 Jahre, südländisches Aussehen, Sonnenbrille, dunkel gekleidet. Ob es sich bei dem Täter um dieselbe Person handelt, welche am Freitag eine Bankfiliale in Schwetzingen zu überfallen versuchte, ist Gegenstand der aktuellen Ermittlungen. Die Kriminalpolizei Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, welche sachdienliche Angaben machen können oder Hinweise auf die Identität des Mannes haben, werden gebeten sich telefonisch unter 0621 / 174 – 5555 zu melden.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/3651850

Advertisements