28.05.2017 – 12:38

Nürtingen (ES): Maientag (mit Zeugenaufruf)

Als sehr arbeitsintensiv hat sich der diesjährige Maientag in Nürtingen in der Nacht von Samstag auf Sonntag für die Polizei herausgestellt. Mehrere Körperverletzungsdelikte und Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz mussten aufgenommen werden. In mehreren Fällen waren Einsätze wegen gemeldeter Ruhestörungen erforderlich. Ein Fahrradfahrer musste sich einer Blutprobe unterziehen, da er sich mit nahezu 2 Promille mit diesem nur noch schwankend fahrend fortbewegen konnte Zweimal mussten sich die eingesetzten Beamtinnen und Beamten so derbe Beleidigungen anhören, dass hier entsprechende Strafanzeigen vorgelegt werden. Gegen 23.45 Uhr war eine 19 jährige Frau im Bereich des Festgeländes auf der Suche nach ihrer Freundin. Sie lief hierbei am Rand des Geländes, als ihr ein unbekannter Mann unvermittelt an das Gesäß griff. Die Frau drehte sich um und versetzte dem Grabscher eine Ohrfeige, worauf dieser sein Glas zerschlug und der Frau mit einer Glasscherbe Schnittverletzungen im Bereich des Armes und am Gesicht beibrachte. Anschließend entfernte er sich zusammen mit zwei männlichen Begleitern. Die Frau erlitt im Gesicht eine oberflächliche und am Arm eine tiefere Schnittwunde, welche rettungsdienstlich vor Ort versorgt wurde. Der bislang unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: gebräunter bis dunkler Teint, schwarze kurze Haare (sogenannter Boxerschnitt), trug ein lachsfarbenes weiß gestreiftes kurzes Oberteil und eine blaue kurze Hose. Sachdienliche Hinweise zu der Person werden an das Polizeirevier in Nürtingen, Telefon 07022/92240, erbeten.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3646268

Advertisements