29.05.2017 – 13:47

Freiburg (ots) – LANDKREIS LÖRRACH

Unter dem Verdacht der versuchten Vergewaltigung wurde in der Nacht zum Samstag (27.5.2017) ein 33-jähriger senegalesischer Staatsangehöriger festgenommen und noch am Samstag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Nach aktuellem Erkenntnisstand war eine 40-jährige Frau aus Lörrach gegen 03.45 Uhr allein zu Fuß im Bereich des Rosenfelsparks/Hallenbad in Richtung Schillerstraße unterwegs, als sie von dem Mann in offenbar sexueller Absicht angegriffen wurde. Mehrere Anwohner wurden durch laute Hilferufe auf den Vorfall aufmerksam und verständigten unverzüglich die Polizei. Diese konnten den dringend Tatverdächtigen noch im Bereich des Rosenfelsparks vorläufig festnehmen.

Das Kriminalkommissariat Lörrach hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet insbesondere um Hinweise, die den 33-Jährigen betreffen, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Mann auch für weitere ähnliche Straftaten in Betracht kommen könnte.

Der dringend Tatverdächtige ist dunkelhäutig, 170 cm groß und von kräftiger und muskulöser Statur. Er trägt fast schulterlange Rasta-Locken und wirkt insgesamt ungepflegt. Er führte ein Fahrrad sowie auffallend große Taschen mit sich.

Wer Hinweise auf zurückliegende verdächtige Vorfälle in Verbindung mit der beschriebenen Person geben kann, wird gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Lörrach unter Telefon 07621/176-0 oder mit dem rund um die Uhr besetzten Kriminaldauerdienst unter Telefon 0761/882-5777 in Verbindung zu setzen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3647141


Advertisements