Tübingen (TÜ): Jugendliche angegangen

Wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung ermittelt das Kriminalkommissariat Tübingen nach einem Vorfall am Dienstagabend im Bereich der Europastraße gegen zwei noch unbekannte, dunkelhäutige junge Männer. Kurz vor 22 Uhr war eine 17-Jährige zu Fuß in Begleitung ihrer 16-jährigen Freundin mit dem Fahrrad von der Jahnhalle kommend über die Fußgängerbrücke in Richtung Europastraße unterwegs. Nach der Brücke hielten die beiden Mädchen an, als sie bemerkten, dass die beiden Männer dicht hinter ihnen waren, um diese vorbeizulassen. Diese machten ebenfalls Halt, sprachen die Mädchen auf Englisch an und verwickelten sie in ein Gespräch. Der Größere der beiden bat die 17-Jährige um ein Treffen, während er sie mehrfach am Arm und an der Hand berührte. Die Freundin wurde von dem Kleineren umarmt. Nur sehr zögerlich ließen die Männer von den Mädchen ab und versuchten durch Festhalten des Fahrrades und sich in den Weg stellen, ein Weggehen zu verhindern. Erst als die Jugendlichen vorgaben, dass sie erwartet würden, ließen die beiden von ihnen ab.

Der Größere, etwa 185 cm groß, im Alter von 23-26 Jahren, dunkelhäutig, war sehr muskulös, hatte kurze, dunkle Dreatlocks, trug einen großen Silberring und war dunkel gekleidet. Der Kleinere, etwa 165-175 cm groß, ebenfalls dunkelhäutig, war von dünner Statur und trug ein helles T-Shirt und eine dunkle Jeans.

Aufgrund der Geschehnisse im Tübinger Jugendhaus nimmt die Kriminalpolizei auch diese scheinbar geringfügigen Vorfälle sehr ernst. Sie hat zwischenzeitlich zur Aufarbeitung der sexuellen Belästigungen im Epplehaus eine Ermittlungsgruppe eingerichtet.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3643864


Tübingen: Afrikanische Sextäter sprengen zwei Parties in einem linken Szenetreff – Polizei ruft Zeugen auf!

 

Advertisements