20.05.2017 – 00:03 Uhr

Köln – Was man nicht alles für das Familien-Einkommen tut. Papa Zoran (46) fuhr die Töchter und auch den Schwiegersohn mit seinem Mercedes zur „Arbeit“ – nämlich zum Einbrechen.

Der Vater, die Töchter Kristina (26) und Lydia (23) und Schwiegersohn Gabrijel (23) stehen seit gestern vorm Landgericht Köln.

Laut Anklage machte Papa Zoran den Fahrdienst zum Tatort, wartete am Auto. Die jüngeren Familienmitglieder waren fürs Einbrechen zuständig. Die Mutter soll die Beute verkauft haben. Vor allem auf das rechtsrheinische Köln und Umgebung sollen sich die Familie und ihre Komplizen spezialisiert haben.

Die Bande schlug Terrassentüren ein, brach Schlösser auf. Beute: Schmuck, Geld und EC-Karten. Auch in eine Kirche in Rösrath-Kleineichen stieg sie ein.

Jetzt droht Knast. Vater, Schwiegersohn und Tochter Lydia sitzen in U-Haft. Nur Kristina ist auf freiem Fuß. Damit sie sich um ihr herzkrankes Baby (fünf Monate) kümmern kann.

http://www.bild.de/regional/koeln/diebstahl/vater-fuhr-toechter-im-benz-zum-klauen-51826414.bild.html

Advertisements