21.05.2017 – 12:38

Hannover (ots) – Gestern Vormittag, 20.05.2017, gegen 11:00 Uhr, haben vier Unbekannte am Osterfelddamm (Groß-Buchholz) einen 33 Jahre alten Mann überfallen und sind mit seinem Fahrrad geflüchtet.

Den Angaben des Hannoveraners zufolge hatte er sich vor einem Mehrfamilienhaus in Höhe der Straße Reiherstieg aufgehalten, als eine männliche Person auf ihn zukam und versuchte, sein Fahrrad zu entwenden.

Offenbar merkten dessen Freunde, dass der 33-Jährige dieses nicht ohne Weiteres zulasse und kamen ihm zu Hilfe. Im Rahmen der anschließenden körperlichen Auseinandersetzung erhielt das Opfer einen Schlag ins Gesicht und sank bewusstlos zu Boden. Das Quartett flüchtete daraufhin vom Tatort.

Nachdem der Mann wieder zu Bewusstsein gekommen war und seine Frau über den Vorfall informiert hatte, setzte diese am späten Nachmittag die Polizei in Kenntnis.

Das Opfer beschrieb die Gesuchten als südländisch (türkisch). Einer der Angreifer war bekleidet mit einer dunkelblauen Trainingsjacke der Firma „adidas“ und einer Jeans mit Löchern. Ein Komplize hatte Handschuhe an, ein Weiterer trug ein Muskel-Shirt.

Die Polizei bittet Zeugen, die im Bereich Osterfelddamm verdächtige Beobachtungen gemacht haben, Kontakt zur Polizeiinspektion Süd unter der Rufnummer 0511 109-3620 aufzunehmen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3641154


Advertisements