Fahndungsplakat:

17.05.2017 – 14:11

Hofheim (ots) – 1. 29-jährige Frau in Tiefgarage überfallen, Bad Soden, Friedrich-Stolze-Straße, 16.05.2017, gegen 22.00 Uhr

(ho)Eine 29-jährige Frau aus Bad Soden ist gestern Abend Opfer eines maskierten Täters geworden. Die Frau befand sich in der Tiefgarage ihres Wohnhauses in der Friedrich-Stolze-Straße, als sie völlig überraschend von hinten angegriffen und mit einem Schlagwerkzeug niedergeschlagen wurde. Der Angreifer nahm anschließend die Handtasche der 29-Jährigen an sich und flüchtete in unbekannter Richtung. Bei dem brutalen Angriff erlitt die Frau erhebliche Kopfverletzungen und musste zunächst in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Der Täter hatte sich wenigstens teilweise im Gesichtsbereich maskiert und wurde ansonsten als ca. 1,65 Meter groß, mit schwarzer Jacke sowie als „südländischer Typ“ beschrieben. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen im Bereich des Tatortes nimmt die Hofheimer Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06192) 2079-0 entgegen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50154/3638308


Hofheim (ots) – 1. Erneuter Fahndungsaufruf nach Überfall in Bad Sodener Tiefgarage, Bad Soden, Robert-Stolz-Straße, Dienstag, 16.05.2017, gegen 22:00 Uhr(jn)Wie bereits am 17.05.2017 an dieser Stelle berichtet, wurde eine 29-jährige Frau aus Bad Soden am Dienstagabend Opfer eines maskierten Täters. Die junge Frau wurde in der Tiefgarage ihres Wohnhauses in der Robert-Stolz-Straße von hinten angegriffen und mit einem Schlagwerkzeug niedergeschlagen. Im weiteren Verlauf flüchtete der brutale Räuber mit der Handtasche seines Opfers. Die Frau wurde zunächst schwer verletzt in einem Krankenhaus aufgenommen. Erfreulicherweise verbesserte sich ihr Gesundheitszustand, so dass sie zwischenzeitlich wieder nach Hause entlassen werden konnte.

Die Ermittler der Kriminalpolizei in Hofheim fahnden weiter mit Hochdruck nach dem Täter. Unter anderem wurden umfangreiche Such- und Fahndungsmaßnahmen im Umfeld des Tatortes, auch unter Einsatz von Polizeihunden und Metalldetektoren, durchgeführt. In diesem Zusammenhang wurden zudem am heutigen Freitag in Bad Soden Fahndungsplakate aufgehängt. Eine digitale Version des Fahndungsplakates liegt der Pressemitteilung bei.

Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Robert-Stolz-Straße in Bad Soden Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Verbrechen stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Hofheim, Telefonnummer 06192 / 2079 – 0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50154/3640467

Advertisements