14.05.2017 – 12:59

Frankfurt (ots) – (fue) Ein bislang unbekannter Täter betrat am Freitag, den 12. Mai 2017, gegen 20.55 Uhr, die Filiale eines Supermarktes in der Speicherstraße.

Mit einem Messer bewaffnet begab er sich trotz lebhaften Kundenverkehres an die erste Kasse, bedrohte die Angestellte und entnahm rund 530 EUR aus der Kassenlade. Der vermummte Täter begab sich daraufhin zur zweiten Kasse, scheiterte aber bei dem Versuch, die Lade gewaltsam zu öffnen und verschwand aus dem Markt.

Von einem der Angestellten wurde der Täter noch bis zur Hafenstraße verfolgt, wo er ihn jedoch aus den Augen verlor.

Täterbeschreibung:

Männlich, etwa 160-170 cm groß mit heller Hautfarbe. Bekleidet mit einem dunklen Kapuzenpullover, dunkler Jogginghose und hellen Wollhandschuhen. Blaue Schirmmütze, schwarzes Tuch vor Mund und Nase. Dunkler Rucksack mit einem hellen Emblem. Sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Hatte ein Küchenmesser mit etwa 30 Zentimetern Klingenlänge mit sich geführt.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3635313