11.05.2017 09:29 Uhr

Ohne ersichtlichen Grund hat ein 31-jähriger Mann ausländischer Herkunft am Mittwochnachmittag, dem 10. Mai, in der Gäubodenbahn von Straubing nach Neufahrn mit einem Messer auf die Armlehne des Sitzes eingestochen.

Als der Zugbegleiter die Szene sah, alamierte er die Polizeistation in Mallersdorf-Pfaffenberg. „Von dem Mann ging weder Fremd- noch Eigengefahr aus, also war es kein Fall für eine Einweisung in eine psychatrische Einrichtung,“ erklärte Polizeihauptkommissar Martin Haltmayer. Trotzdem waren die Beamten alarmiert, da der Mann einen apathischen Eindruck machte und angab, dass es ihm schlecht gehe. Er sprach nach Angaben der Polizei nur schlechtes Deutsch.

In Mallersdorf wurde der 31-Jährige aus dem Zug geholt. Sein Arbeitgeber kümmerte sich darum, dass der Mann ärztlich untersucht wurde. Der Mann erhielt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz.

http://www.idowa.de/inhalt.mallersdorf-pfaffenberg-mit-messer-im-zeug-auf-armlehne-eingestochen.29fd3a28-a8c9-42e6-b870-a8865209b506.html


Advertisements