11.05.2017 17:02

Ein 27 Jahre alter Asylbewerber aus Eritrea zeigte am Mittwochabend bei der Polizei an, dass er von zwei anderen Asylbewerbern geschlagen und ausgeraubt worden sei.

Ellwangen. Er war laut Polizei mit einem 18-Jährigen Algerier und einem 20-jährigen Kameruner im Tagesverlauf unter anderem in Aalen unterwegs. Bei der Rückkehr gegen 20.30 Uhr kam es beim Bahnhof in Schrezheim wohl zum Streit, in dessen Verlauf das Opfer von den beiden anderen geschlagen und getreten wurde. Im Rahmen der Auseinandersetzung sei ihm dann von den beiden sein Handy der Marke Samsung sowie eine Lautsprecherbox abgenommen worden. Der 27-Jährige wurde leicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet potenzielle Zeugen des Vorfalls am Bahnhof, sich unter Telefon (07361) 5800 zu melden.

http://www.schwaebische-post.de/1579240

Advertisements