11.05.2017 – 14:32

Osterburken (ots) – Ein 20-jähriger Mann hat am gestrigen Mittwochabend (10.05.2017) gegen 21:15 Uhr im Bahnhof Osterburken offenbar einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn mit einer Glasflasche angegriffen. Nach bisherigem Ermittlungsstand war zunächst eine Beförderungserschleichung des 20-Jährigen und dessen Begleiterin ursächlich für eine verbale Streitigkeit zwischen den Personen. In deren Folge erteilte der 48-jährige Bahnmitarbeiter dem Mann und seiner Begleiterin ein Hausverbot. Hiermit soll der 20-jährige somalische Staatsangehörige nicht einverstanden gewesen sein, weshalb er mit der Flasche in seiner Hand ausholte und eine Schlagbewegung in Richtung des Mitarbeiters machte. Der 48-Jährige wurde hierbei nicht getroffen und konnte den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen alarmierter Kräfte des Polizeireviers Buchen festhalten. Der mit knapp 2,4 Promille alkoholisierte junge Mann muss unter anderem mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen. Das zuständige Bundespolizeirevier Heilbronn sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer +4971318882600 zu melden.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65852/3633248

Advertisements