04.05.2017 – 00:38

Neustadt/Weinstraße (ots) – Zwei Flüchtlinge gleicher Nationalität, 18 und 23 Jahre alt, gerieten in einer Sammelunterkunft in der dortigen Gemeinschaftsküche in Streit. Dabei soll einer den anderen durch sehr verletzende Äußerungen über das Kriegsleid dessen Familie im Heimatland provoziert haben. Das führte zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, in dessen Verlauf der Ältere ein Messer nahm und dem 18 Jährigen tief in den Bauch stach, sowie weitere, oberflächliche Schnitt- und Stichverletzungen zufügte. Der 18 Jährige wurde hierdurch schwer verletzt und kam ins Krankenhaus. Ob eine Lebensgefahr besteht, ist zurzeit nicht bekannt. Der 23 Jahre alte Flüchtling wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117687/3627014

Advertisements