04.05.2017 – 14:13

Düren (ots) – Gegen 12:05 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter am Donnerstag versucht, einen Kiosk im Grüngürtel auszurauben. Als dies misslang, flüchtete er mit einem Fahrrad von der Tatörtlichkeit.

Sowohl mehrere Streifenwagen als auch Zivilbeamte begaben sich umgehend zum Einsatzort. Ein Fahndung nach den Flüchtigen wurde ebenfalls eingeleitet: der Gesuchte wird als etwa 180 cm groß und von kräftiger Statur mit dunklem Teint beschrieben. Sein Alter wird auf ungefähr 25 bis 30 Jahre geschätzt. Er war zur Tatzeit mit einer Bikerjacke gekleidet, trug dazu einen auffallenden, dunklen Schal, der weiß beschriftet war sowie eine Kapuze oder Mütze auf dem Kopf.

Doch was war passiert? Der Mann hatte am Mittag das kleine Geschäft betreten und versucht, die Ladenkasse zu entwenden. Dabei führte er einen Schlagstock mit und schlug hiermit auch auf den Arm der Angestellten, die dadurch leicht verletzt wurde. Als sein Vorhaben, die Kasse an sich zu nehmen, misslang, schnappte der Unbekannte sich sein Fahrrad und fuhr in Richtung der Freiheitsstraße und auf dieser entgegen der Fahrtrichtung davon. Es soll sich um ein älteres, schwarzes Fahrrad ähnlich dem eines Hollandrads, gehandelt haben, das beige Reifen hatte.

Die Polizei hat bereits Zeugen vernommen und am Tatort nach Spuren des Täter gesucht. Die Ermittlungen dauern entsprechend an.

Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich umgehend unter der Rufnummer 02421 949-6425 zu melden.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/8/3627705

Advertisements