2. Mai 2017

Flensburg: Ausländertrupp schlägt und beleidigt 51-jährige Passantin

Freiburg: Illegaler Somalier greift Beamten auf dem Polizeirevier an

Ludwigsburg: Südländische Straßenräuberin verletzt Rollator-Omi (76) und bespruckt Helferin

Horst / Lauenburg: Asylbewerber aus Ghana lässt Landsmann im Straßengraben sterben

Hamburg: Nordafrikanische Straßenräuber schlagen und würgen 20-jährigen Passanten

Wertheim: Indische Asylbewerber gehen mit Fäusten und Eisenstange auf Security los

Grevenbroich: Flüchtling greift Mitbewohner (21) wegen zu lauter Musik mit Scherbe an

Bönen: Türke verletzt Landsmann mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich

Celle: Bewaffneter ausländischer Räuber überfällt Spielhalle

Offenburg:

Ein Anwohner der Straße „Hohenrain“ stellte am Dienstag kurz nach 15 Uhr einen etwa 40 Jahre alten Mann fest, der die Häuser und Gärten der Straße verdächtig genau begutachtete. Als er dann noch begonnen hatte Bilder zu fertigen, sprach ihn der Anwohner auf sein Handeln an. Daraufhin lief der dunkel gekleidete Unbekannte mit mutmaßlich slawischer Herkunft zügig in Richtung Vogesenstraße davon. Eine Fahndung durch Beamte des Reviers Gaggenau verlief ohne Ergebnis.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3627267

Kelkheim:

Gestern Mittag, gegen 11:30 Uhr, wurde einem 90-jährigen Mann seine Hilfsbereitschaft zum Verhängnis und er fiel einem Trickdieb zum Opfer. Der unbekannte Täter sprach den Senior darauf an, ob er ihm etwas Münzgeld zum Telefonieren geben könne, woraufhin der hilfsbereite Herr sein Geldbeutel zückte. Leider wurde er nicht sofort skeptisch, als der Kriminelle ihm in sein Portemonnaie griff und eine 2-Euro Münze herausnahm. Kurze Zeit später stellte der 90-Jährige fest, dass ihm die kurz zuvor abgehobenen mehrere Hundert Euro Bargeld fehlten. Offensichtlich hatte der Täter den Griff in das Münzgeldfach genutzt, um zeitgleich des Scheingeldes habhaft zu werden. Der Täter wurde als männlich, zwischen 40 und 50 Jahre alt und ca. 1,75 Meter groß beschrieben. Außerdem soll er kurze braune Haare und ein osteuropäisches Erscheinungsbild gehabt und kein akzentfreies Deutsch gesprochen haben.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50154/3626746

Kassel:

Am Dienstagvormittag stahlen bislang unbekannte Täter einer 62 Jahre alten Frau aus Kassel in einem Discounter im Stadtteil Wehlheiden die Geldbörse aus dem Einkaufskorb. Später nutzten die Diebe die erbeuteten EC-Karten und hoben über 1.000,- Euro von Konten der Frau ab. Wie sie an die PIN der Karten kamen, ist derzeit noch unklar. Die mit dem Fall betrauten Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Süd-West sind nun auf der Suche nach Zeugen. Dabei bitten sie auch um Hinweise auf einen Mann und eine Frau, die sich nach Angaben des Opfers zur Tatzeit sehr verdächtig in dem Discounter verhalten haben sollen und möglicherweise im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen. Der Diebstahl hatte sich offenbar gegen 10:30 Uhr in dem Discounter an der Kohlenstraße ereignet. Beim Zahlen an der Kasse stellte die 62-Jährige das Fehlen ihres grauen Lederportemonnaies aus dem Einkaufskorb fest, den sie während ihres Einkaufs im Einkaufswagen abgestellt hatte. Wie sie in ihrer Vernehmung angab, sei ihr bereits beim Betreten des Marktes ein bettelnder Mann im Eingangsbereich des Discounters aufgefallen, der sie ungewöhnlich aufmerksam zu beobachten schien. Im Bereich der Backwaren habe sie sich dann kurz darauf sehr über das Verhalten einer jungen Frau gewundert, die ständig Waren aus dem Regal nahm, dann aber komischerweise immer wieder zurücklegte. Die Unbekannte habe dabei direkt neben ihrem Einkaufswagen gestanden. Im Nachhinein vermutet sie, dass es sich bei der Frau um die Diebin gehandelt hatte, die ihr in einem unbeobachteten Moment die Geldbörse aus dem Korb klaute. Zu Hause erfuhr sie kurze Zeit später beim Sperren der entwendeten EC- und Kreditkarten dann von ihrer Bank, dass die Karten in der Zwischenzeit mehrfach im Stadtteil Niederzwehren eingesetzt und über 1.000 Euro von den Konten abgehoben worden waren. Mehrere weitere Abhebeversuche waren zudem gescheitert. Die Ermittlungen zu den einzelnen Abhebungen dauern derzeit an. Die 62-Jährige beschrieb die beiden auffälligen Personen in dem Discounter wie folgt: Mann: ca. 55 bis 60 Jahre alt, etwa 1,60 Meter groß, deutlicher Bauchansatz, weiß-grauer Vollbart, heller blau-grauer Parka, blaue Jeanshose, helle blau-graue Mütze, südländisches Äußeres. Frau: ca. 18 bis 22 Jahre alt, etwa 1,55 Meter groß, sehr zierliche Figur, blaue Jeanshose, brauner Pullover, brauen Steppweste, sehr lange dunkle Haare, südländisches Äußeres

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/3627906

Frau: ca. 18 bis 22 Jahre alt, etwa 1,55 Meter groß, sehr zierliche Figur, blaue Jeanshose, brauner Pullover, brauen Steppweste, sehr lange dunkle Haare, südländisches Äußeres

Velbert:

Ebenfalls am Dienstag, dem 02.05.2017, gegen 12:55 Uhr, kam es an der Goebenstraße in Velbert zu einer weiteren Verkehrsunfallflucht. In Höhe der Hausnummer 72 stieß der Fahrer eines blauen Pkw beim Rangieren rückwärts gegen einen Mauerpfosten und beschädigte ihn. Ohne sich um eine Regulierung des Schadens zu kümmern, entfernte sich der Unbekannte anschließend von der Unfallstelle. Bei dem flüchtigen Pkw handelt es sich vermutlich um einen VW Sharan oder einen Ford Galaxy. Zeugen beobachteten, dass unmittelbar vor dem Unfall zwei südländisch aussehende Personen das Fahrzeug verließen und in einem gegenüberliegenden Mehrfamilienhaus verschwanden. Die Polizei erhofft sich von diesen beiden Unbekannten weitere Hinweise auf den Flüchtigen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/3627790

Wuppertal:

Gestern Abend (02.05.2017) kam es gegen 23.45 Uhr zu einem Raub auf eine Tankstelle an der Dahler Straße in Wuppertal. Ein Mann betrat den Verkaufsraum, bedrohte den Angestellten (26 Jahre) mit einem Messer und forderte Bares. Nachdem ihm der Angestellte Geld aushändigte, flüchtete der Räuber über die Dahler Straße in Richtung Schwelm. Der Täter war 175 bis 180 cm groß, sportlich schlank, hatte einen dunklen Teint, trug eine schwarze Hose und eine schwarze Kapuzen-Jacke. Die Kapuze hatte er übergezogen und das Gesicht bedeckte der Mann mit einem grauen Schal. Als der Täter vom Tankstellengelände flüchtete, rannte noch eine zweite Person davon. Möglicherweise handelte es sich um einen Mittäter, der Schmiere stand.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11811/3626159

Offenburg:

Unbekannte drangen am Dienstagnachmittag in zwei Wohnhäuser in der Vogesenstraße und in der Schwarzwaldstraße ein. In einem Fall wurde der Einbrecher von den heimkehrenden Bewohnern überrascht und suchte das Weite. In beiden Fällen gelangte der Eindringling über das Kellerfenster in die Häuser, nachdem er dieses jeweils aufgehebelte. In der Vogesenstraße bewegte sich der Langfinger über alle Etagen und hatte es auf Bargeld abgesehen, andere Wertgegenstände ließ er zurück. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf zirka 2.500 Euro. In der Schwarzwaldstraße musste der Ungebetene zum Kellerfenster noch weitere Türen aufbrechen, um an eventuelle Wertsachen heranzukommen. Auch hier war der Unbekannte offensichtlich nur auf der Suche nach Barmittel. Während er hierzu mehrere Schränke öffnete, kamen die Bewohner nach Hause. Dem Verdächtigen gelang es vermutlich über das Kellerfenster durch den rückseitigen Garten zu flüchten. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde nichts aus der Wohnung gestohlen, jedoch ist erneut ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro zu beklagen. In der Vogesenstraße wurde durch eine Anwohnerin eine verdächtige Person beobachtet, die möglicherweise mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnte. Es handelte sich um einen dunkel bekleideten, etwa 170 Zentimeter großen Mann mit dunklem Teint im Alter von ungefähr 25 bis 30 Jahren. Er hatte kurze, glatte und schwarze Haare, welche nach vorne ins Gesicht gekämmt waren. Seine Figur wird als athletisch beschrieben, ferner soll er einen Dreitagebart getragen haben.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/3626919

Oberhausen:

Als die alte Dame aus der Stadt zurückkam, wurde sie im Treppenhaus vor ihrer Wohnung angesprochen. Der unbekannte Mann hatte einen laminierten Stadtplan in der Hand. Er fragte auf welcher Straße er sich befinden würde. Nach einer kurzen Unterhaltung verließ er das Haus wieder. In der Wohnung stellte die 88jährige dann fest, dass ihr Geld aus der verschlossenen Außentasche der Jacke fehlte. Kurz vorher hatte sie noch nach dem Geld gesehen. Personenbeschreibung: – männlich – ca. 35 Jahre alt – ca. 1,70 m groß – normale Statur – dunkle Augen – nordafrikanisches Erscheinungsbild – spricht gebrochen Deutsch – dunkle Bekleidung – die Haare kurz geschoren, dunkler Haaransatz erkennbar

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62138/3626025

Ulm:

Der Diebstahl war gegen 16.45 Uhr in einem Geschäft in der Poststraße. Ein etwa 35-jähriger Mann lenkte die alleine anwesende Verkäuferin durch ein Gespräch ab. Ein Mittäter schlich sich zeitgleich zur Kasse und holte zunächst unbemerkt einige Geldscheine heraus. Der tatverdächtige 35-Jährige ist etwa 1,85 Meter groß, schlank und dunkelhaarig. Er sprach gebrochen deutsch und trug einen langen blauen Filzmantel.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/3626324

Syke:

Ein 82-jähriger Mann aus Bruchhausen-Vilsen wurde auf dem Parkplatz des Verbrauchermarktes von einem ihm unbekannten Mann in gebrochenem Deutsch angesprochen und gebeten, eine 2-Euro-Münze zu wechseln. Der Senior nahm seine Geldbörse und öffnete das Münzfach. Der unbekannte Täter griff hinein, um angeblich den Mann bei der Suche zu unterstützen. Nach dem Wechseln ging der Unbekannte in Richtung Verbrauchermarkt, der ältere Herr stieg ins Auto. Unterwegs schaute er noch mal in sein Portemonnaie und musste feststellen, dass ihm 400 Euro an Scheingeld fehlten, die er zuvor bei der Sparkasse abgehoben hatte. Beschreibung des Täters: 25-30 Jahre alt, ca. 170 groß, kurze schwarze Haare und dunkel gekleidet.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68439/3626679

Speyer:

Zwei Unbekannte verschafften sich mit dem Glas-Wasser-Trick Zugang zur Wohnung einer 79-jährigen Frau in der Fuchsweiherstraße und entwendetet bei günstiger Gelegenheit Bargeld aus der Geldbörse, die auf dem Wohnzimmertisch lag sowie den Haustür- und
Wohnungstürschlüssel. Täterbeschreibung:
Täter 1: männlich, 165-170cm groß, Alter ca. 50 Jahre, dunkle mittellange Haare, korpulent, Jeans, dunkle Winterjacke, Deutsche Sprache ohne Akzent, südländisches Aussehen.
Täter 2: männlich, 165-170cm groß, Alter ca. 20-30 Jahre, korpulent, Jeans, südländisches Aussehen

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117688/3626480

Frankfurt:

Versucht hatte es dieses Mal ein mutmaßlicher Trickdieb bei einer 83-jährigen Frankfurterin in der Guaitastraße am Dienstagmittag gegen 11.00 Uhr. Zunächst scheiterte er mit einem Angebot, der alten Dame die Taschen nach oben zu tragen. Wenig später klingelte der gleiche Mann an ihrer Wohnungstür, bat um einen Zettel mit Stift und drängte auch gleich in den Flur. Hier fing er an, die Wohnung nach Wertvollem zu durchsuchen. Da die Rentnerin sofort mit der Polizei drohte, brach der Unbekannte sein Vorhaben ab und flüchtete ohne Beute unerkannt aus dem Haus. Der flüchtige Täter kann wie folgt beschrieben werden: etwa 40 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, ca. 1,70 m groß, hagere Statur, dunkle Haare, Dreitagebart und sprach Deutsch ohne Akzent.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/3626744

Gottmadingen:

Ein 45 bis 50 Jahre alter Mann hat am Dienstag, gegen 16.30 Uhr, in einem Discounter in der Hauptstraße einen älteren Kunden um Hilfe gebeten, da ihm angeblich eine Getränkepackung aus den Händen zu gleiten drohte. Nachdem ihm der Senior geholfen hatte, verließ der Unbekannte zügig das Geschäft. An der Kasse musste der Kunde schließlich feststellen, dass ihm die Geldbörse mit mehreren Hundert Euro Bargeld und sonstigen persönlichen Dokumenten gestohlen wurde. Die Geldbörse konnte wenig später vor dem Geschäft ohne Bargeld wieder aufgefunden werden. Der unbekannte Mann ist etwa 180 cm groß, von kräftiger Statur, hat dunkelblonde, kurze Haare und trug einen Dreitagebart. Er sprach mit ausländischem, vermutlich osteuropäischem Akzent

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3627631

Advertisements