28. April 2017

Neckarsulm: Südländische Straßenräuber überfallen 30-Jährigen

Hockenheim: Schwarzafrikanischer Sextäter zerrt 17-jährige Passantin ins Gebüsch

Duisburg: Vandalen mit dunklem Teint

Berlin: Moldawische Schwarzarbeiter und Urkundenfälscher erwischt

Ludwigshafen: Südländische Straßenräuber bedrohen 20-Jährigen mit Messer

Primasenz: Asylbewerber fahren ohne Führerschein und Versicherung

Herne: Ausländischer Trickdieb erbeutet 1000 Euro von 84-Jährigem

Goslar: Südosteuropäischer Trickdieb betrügt Kassierer

Hannover: Südländischer falscher Polizist stiehlt Geld

Pirna: Straf- und Haftbefehle gegen rumänische Diebe vollstreckt

Raunheim:

gegen 22.00 Uhr kam es „Am Stadtzentrum“ zu einem Fall von Tierquälerei. Eine 51 Jahre alte Frau ging dort mit ihrem Yorkshire Terrier-Mischling spazieren, als unvermittelt zwei offensichtlich betrunkene Männer im Vorbeilaufen auf das an der Leine geführte Tier eintraten. Der Hund zog sich hierbei so schwere Verletzungen zu, dass er operiert werden musste. Die beiden Männer flüchteten anschließend in Richtung Bahnhof. Sie sind beide 18-22 Jahre alt und 1,75 Meter groß. Einer der Täter trug eine rote Basecap, eine dunkle Jacke und dunkle Jeans. Sein Begleiter trug dunkle Kleidung. Nach Angaben der Hundebesitzerin sollen die Männer ein südländisches Erscheinungsbild haben.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/3627838

Schermbeck:

Am Freitag gegen 16.00 Uhr betrat ein unbekannter Mann durch die offenstehende Tür eines Wintergartens eine Doppelhaushälfte an der Straße Alte Poststraße und entwendete eine Aktentasche. Als dieser eine 18-Jährige Bewohnerin des Hauses bemerkte, flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Maasenstraße. Auf der Flucht ließ er die entwendete Aktentasche und ein mitgeführtes grünes Fahrrad mit Doppelständer am Tatort zurück. Beschreibung der Person: 18 – 20 Jahre alt, schlanke Figur, schlankes Gesicht, schwarzes, kurzes Haar, kurzer Vollbart, südländisches Aussehen.