28.04.2017 – 15:05

Gütersloh (ots) – Rietberg (CK) – Am Donnerstagabend (27.04., 21.30 Uhr) hielt sich die 58-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses an der Gartenstraße im Keller des Hauses auf. Als sie verdächtige Geräusche aus dem Erdgeschoss hörte, ging sie nach oben, um nach dem Rechten zu sehen.

Hier traf sie auf sechs Männer, die sie in ihre Wohnung drängten und die Frau aufforderten, „Geld und Drogen“ auszuhändigen. Die Männer äußerten zudem, der Frau nichts tun zu wollen. Als die Frau sagte, nur wenig Bargeld in der Geldbörse zu haben, überließen die Täter ihr das Geld.

Während des Gesprächs mit ihr durchsuchten die Männer ihre Wohnung und die ihres erwachsenen Sohnes, die sich im selben Haus befindet.

Die Täter nahmen schließlich Spielkonsolen und elektronische Geräte sowie einem kleinen Tresor mit Armbanduhr an sich und ließen die Frau im Keller zurück, dessen Tür sie verschlossen. Hier wurde sie kurze Zeit später von ihrem heimkehrenden Sohn gefunden

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Sechs männliche Personen, ca. 20-25 Jahre jung, alle in schwarz gekleidet, sprachen hochdeutsch ohne Akzent. Untereinander unterhielten sie sich in einer unbekannter Sprache.

1. Täter: Ca. 1,80, schlanke Figur, Schwarze, dünne Augenbrauen, dunkelbraune Augen, schwarzes Cappy, schwarzer Kapuzenpullover mit Reißverschluss, Kapuze aufgesetzt, schwarzes Tuch um den Mund-/Kinnbereich. Schwarze Jogginghose ohne Label o.ä., schwarze Schuhe evtl. mit weißen Streifen.

2. Täter: Ca. 1,90, durchtrainierte, kräftige Statur. Hierbei waren beide Augen und der Mund werksseitig frei. Braune Augen, dunkle Augenbrauen. Auffallend „schöne/gerade“ Zähne.

Die anderen Männer können nicht weiter beschrieben werden.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat zur Tatzeit sechs verdächtige Männer beobachtet oder kann sonst Angaben zur Sache machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3623540