05.04.2017 – 11:11

Bramsche (ots) – Am Montagabend wurde ein Fußgänger im Bereich der Breuelstraße von zwei Unbekannten überfallen. Das Opfer war gegen 23.20 Uhr in Richtung Friesenweg unterwegs, als er in der Unterführung auf einen Täter traf und von diesem um eine Zigarette gebeten wurde. Unmittelbar danach wurde der Bramscher von der Person angegriffen und an der Jacke gepackt. Zeitgleich schlug ein Komplize von hinten auf das Opfer ein und stieß den Mann gegen die Betonwand der Unterführung. Als der 29-Jährige zu Boden ging, nahmen ihm die Räuber die Geldbörse sowie das Handy ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Aufgrund der körperlichen Gegenwehr des Opfers, ist ein Täter möglicherweise im Bereich der linken Gesichtshälfte verletzt worden. Dieser Mann war etwa 20 bis 30 Jahre alt, etwa 175cm groß, kräftig gebaut und sprach deutsch mit Akzent. Er hatte einen dunklen Teint, schwarze, nach hinten gegelte Haare und einen längeren Vollbart. Auffällig waren die abstehenden Ohren und hervorstehenden Augen. Zur Tatzeit war der Räuber mit einer dunklen Jeans, schwarzen Handschuhen sowie einer schwarzen Jacke mit Pelzkragen bekleidet.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/3605278