13.03.2017

Worms (ots) – In einem Schulbus auf der Fahrt zwischen Eich und Gimbsheim kam es am heutigen Nachmittag, gg. 13.15 Uhr, zu einem Vorfall. Ein 26-jähriger Zuwanderer aus Syrien belästigte mindestens 4 Kinder im Alter von 11-16 Jahren, darunter 3 Jungen und 1 Mädchen sowie eine junge Frau (19 Jahre) im dem er sie wechselweise umarmte, im Gesicht tätschelte, die Haare streichelte und/oder küsste. Gewalt wendete er nicht an. Der Bus konnte durch eine Streifenwagenbesatzung angehalten und die Person vorläufig festgenommen werden. Wie die ersten Erhebungen ergaben, war der im Landkreis Alzey-Worms lebende Täter bereits in der Vergangenheit psychisch auffällig. Er war in fachärztlicher Behandlung und wird betreut. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung wird er seiner Betreuungsperson überstellt. Die Ermittlungen dauern an.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117702/3584114