03.03.2017 – 13:22

Landkreis Osterholz (ots) – Osterholz-Scharmbeck. Nachdem bereits am Donnerstag, den 23. Februar, eine 15-jährige Fußgängerin auf dem Heimweg von zwei unbekannten jungen Männern auf „dem toten Arm“ der Ritterhuder Straße (B74) belästigt wurde, bittet die Polizei Osterholz nun nach Hinweisen aus der Bevölkerung. Die Jugendliche war auf dem parallel der B74 verlaufenden Fußgängerweg, vom Einmündungsbereich Ritterhuder Straße/B74 kommend, in Richtung Scharmbeckstotel unterwegs. Gegen 18:20 Uhr näherten sich plötzlich von hinten zwei junge Männer. Das Duo berührte die 15-Jährige unsittlich, bis sich die Jugendliche erfolgreich wehrte und davonlief. Wo genau die Männer zuvor herkamen und wo sie nach dem Übergriff hingingen, ist unbekannt. Es liegt jedoch eine vage Beschreibung der Täter vor. Demnach handelt es sich bei ihnen um zwei etwa 25 Jahre alte Männer, die rund 170 cm bis 180 cm groß und schlank waren. Sie hatten beide dunkle Haare und einen dunklen Hautteint. Bei einem der beiden waren die Haare an den Seiten und am Hinterkopf auffällig hoch rasiert. Einer der beiden trug an dem Abend eine schwarze Lederjacke, eine dunkle Hose sowie Nike-Schuhe. Die 15-Jährige wurde bei dem Übergriff leicht verletzt. Mögliche Zeugen, die verdächtige Personen an der Ritterhuder Straße oder im Umfeld des dortigen Autocenters oder der Tankstelle wahrgenommen haben, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Osterholz unter Telefon 04791/3070 zu melden.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68441/3575801