Köln (ots) – Zwei Vermummte haben in der Nacht auf Mittwoch (15. Februar) eine Spielhalle in Leverkusen-Wiesdorf überfallen und sind unerkannt geflüchtet.

Ein Spielhallenangestellter (52) befand sich kurz nach Mitternacht im Kassenbereich als die Unbekannten das Lokal auf der Bismarckstraße betraten. Ohne zu zögern bedrohte ein Täter den Kassierer mit einem silbernen Revolver und forderte unmissverständlich die Herausgabe von Bargeld. Zeitgleich zerschlug sein Komplize eine Glastür.

Eingeschüchtert übergab das Opfer den Kasseninhalt an die Räuber. Ihre Beute verstauten sie in einer mitgebrachten orangefarbenen Tüte und flüchteten über den Haupteingang.

Ein Täter wird als etwa 1,70 m, der Andere als 1,80 m groß beschrieben. Beide waren schlank und vollständig in schwarz gekleidet. Sie sprachen deutsch mit möglicherweise osteuropäischem Akzent.

Um Hinweise an das Kriminalkommissariat 14 wird gebeten unter Tel.-Nr. 0221 229-0

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3561347