Rhein-Erft-Kreis (ots) – Ein Mann spielte in Gegenwart der Angestellten an einem Automaten in einer Spielhalle. Anschließend bedrohte er die Frau mit der Waffe.

Am Freitagmorgen (27. Januar) um 03:05 Uhr betrat der Täter die Spielhalle „Monte Carlo“ auf der Donatusstraße. Zunächst bediente er einen Spielautomaten und unterhielt sich mit der Angestellten (57). Plötzlich stand er auf und zwang sie unter Vorhalt einer nicht näher beschriebenen Schusswaffe zur Herausgabe von Bargeld. Mit etwas Bargeld verließ er die Örtlichkeit. Ob er sich mit einem Fahrzeug oder zu Fuß vom Tatort entfernte, ist bisher unbekannt. Die Angestellte informierte die Polizei und beschrieb den Täter als 180 Zentimeter groß und vermutlich türkischer Herkunft. Er trug bei der Tatausführung eine dunkle Jogginghose und einen dunklen Kapuzenpullover. Darüber hatte er eine dunkle Jacke angezogen.

Das Kriminalkommissariat 13 bearbeitet den Überfall und bittet um Zeugenhinweise an Telefon 02233 52-0.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/10374/3545958

Advertisements