Göttingen (ots) – LANDWEHRHAGEN (jk) – Bei dem Überfall auf eine Bankfiliale in Landwehrhagen (Landkreis Göttingen) am Donnerstagnachmittag (siehe unsere Pressemitteilungen Nr. 40 und 41 vom 19.01.17) wurden nach aktuellen Erkenntnissen zwei 39 und 43 Jahre alte Bankangestellte leicht verletzt. Beide Frauen erlitten einen Schock. Sie wurden vor Ort ambulant behandelt.

Von dem unbekannten Räuber fehlt bislang noch immer jede Spur. Der ca. 170 cm große Mann konnte mit der Beute unerkannt entkommen. Nach ihm eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen ergebnislos. Der Gesuchte soll von kräftiger Statur gewesen sein und auffällige O-Beine gehabt haben. Zeugenaussagen zufolge sprach er deutsch mit unbekanntem Akzent.

Um an das Geld zu gelangen, bedrohte der Unbekannte in der Schalterhalle mehrere Angestellte mit einer mitgeführten Schusswaffe.

Die Ermittlungen der Polizei Hann. Münden in dem Fall laufen auf Hochtouren.

Sachdienliche Hinweise nehmen die Beamten rund um die Uhr unter Telefon 05541/9510 entgegen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/119508/3539555