Weil am Rhein (ots)Auch am Mittwoch hat die Bundespolizei wieder 23 Personen festgestellt, die unerlaubt von Basel ins Bundesgebiet eingereist sind. Bei den allein reisenden Männern handelt es sich um vorwiegend guineische, somalische und gambische Staatsangehörige im Alter von 15 – 23 Jahren. Mehrheitlich wurden Regionalzüge von Basel aus genutzt. 6 Guineer reisten unerlaubt mit der Tram 8 ein. Fast alle Migranten hatten keinerlei Ausweispapiere bei sich. Alle äußerten ein Asylbegehren und wurden durch die Bundespolizei registriert. 13 Erwachsene wurden an die Landesaufnahmestelle für Asylbewerber nach Karlsruhe verwiesen, 10 Minderjährige an hiesige Jugendhilfeeinrichtungen.

Bereits in den Vortagen hat die Bundespolizei in Weil am Rhein eine höhere Anzahl an unerlaubten Einreisen festgestellt.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3538749


Weil am Rhein (ots) – Nachdem die Bundespolizei erst am Montag 11 illegal eingereiste Personen auf der Tram 8 von Basel nach Weil am Rhein festgestellt hat, wurden am Dienstag erneut 17 Personen beim unerlaubten Grenzübertritt in der grenzüberschreitenden Tram festgestellt. Wie bereits am Montag handelt es sich bei den aus der Schweiz eigereisten Personen um afrikanische Staatsangehörige. Die Mehrheit der Migranten kommt aus Eritrea, Gambia und Somalia. Alle äußerten ein Asylbegehren und wurden nach der Registrierung durch die Bundespolizei an die Landesaufnahmestelle für Asylbewerber nach Karlsruhe verwiesen.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3537966

Advertisements